Keramische Verblendmassen

Verblendkeramik

Das Zirkongerüst wird mit keramischen Verblendmassen zur natürlichen Zahnform ergänzt. Das geschieht, in dem mehrere Schichten nacheinander aufgebrannt werden. Die Massen imitieren hierbei die unterschiedlichen Bereiche des Zahnes, wie z.B. Dentin, Schneide und transparente Zonen. So ist es möglich eine naturidentische Verblendung herzustellen, die dem Original täuschend ähnlich sieht. Ein Unikat so individuell, wie jeder Zahn.

Für den letzten Brand einer keramischen Versorgung, den sogenannten Glanzbrand, verzichte ich auf oberflächliche Malfarben.

Malfarben bestehen aus Metalloxiden, die im direkten Kontakt mit der Schleimhaut und dem Speichel stehen. Durch meine langjährige Erfahrung ist es möglich, eine naturidentische Keramikschichtung mit höchstem ästhetischem Anspruch ohne Malfarben zu realisieren. Dabei kommt die Farbgebung aus der Tiefe der Keramikschichtung und Ihre neuen Zähne sehen nicht aus wie ‚angemalt‘.

Ein Mehraufwand, der sich in zweierlei Gesichtspunkten lohnt.

  • gesundheitlich und
  • ästhetisch

 

Ich arbeite ausschließlich mit den Creation© Keramikmassen von Geller, die es mir ermöglichen, eine Verblendung zu kreieren, die der natürlichen Fluoreszenz und Farbwirkung in der Tiefe, einem Zahn in nichts nachstehen.